20131126-092756.jpg

Hurra, nach langer Pause haben sich die Damen von Post aus meiner Küche zurückgemeldet; diesmal für eine Tauschrunde „Sommer im Glas“.

Da musste ich natürlich SOFORT die Anmeldung ausfüllen und bekam Michaela von littlebee als Tauschpartnerin zugelost.

 

Also hieß es nix wie ran an die Töpfe und Gläser und los gings:

 

Was macht einen Sommer für Euch denn so aus? Bei mir bedeutet Sommer jedenfalls Sonne, Hitze und reife Tomaten. Deshalb landete in meiner Tauschbox gleich mal ein frischgemachtes

Tomaten-Ingwer-Ketchup

1 kg sonnengereifte Paradeiser (in meinem Fall vom Biobauern meines Vertrauens, da meine eigenen Tomaten derzeit nur als Snacktomaten dienen)
25g frisch geriebenen Ingwer
1 Knoblauchzehe
60g Zwiebel
75g Zucker
150 ml Essig
Salz u Pfeffer

Alle Zutaten im Thermomix kleingehäkselt und dann 40 min geköchelt, noch heiß in sterile Flaschen abgefüllt und fest verschlossen – fertig. Das nächste Grillwürstel darf sich anschleichen.
image

Weil wir grad beim Grillen sind: Was wäre ein Sommer ohne Griller?!

Also hab ich für Michaela auch einen BBQ-Rub eingepackt – den kann man zum Marinade machen verwenden oder „trocken“ direkt das Fleisch damit einreiben – beides macht sich herrlich am Griller.

Dazu

1 EL Paprikapulver
1 EL Smoked Paprikapulver
1 EL Salz
1 EL Pfeffer
1 EL Chili Pulver
1TL Kümmel
1/2 TL Cayenne Pfeffer

einfach in einem Glas vermischen.

image

 

Richtig beginnt ein Sommer dann erst, wenn die Kirschen am Baum dunkelrot leuchten. Da auch heuer der Kirschbaum meines Schwiegervaters schwer beladen war, gingen auch wir nach einem Beutezug ebenso beladen wieder nach Hause.
image

 

Für Michalea gabs daher die Über-drüber-Sommerfrüchte-Kombination: Kirsch-Pfirsich-Marmelade

750 g Kirschen

4 Pfirsiche (auch die vom vertrauenswürdigen Biobauern – denn unsere roten Weinbergpfirsiche sind meist bis in den September hinein steinhart u noch nicht ganz reif😉

500g Gelierzucker 2:1

Früchte entsteinen, alles übrige Kleinschneiden und einkochen, heiss in sterile Gläser füllen und unter einem feuchten Tuch abkühlen lassen.
image

 

Und wenn mir die Gurkenfee gewogen ist, dann bedeutet Sommer bei mir auch immer Saure-Gurken-Zeit – also konnte meine Küchenpost nicht ohne

selbstgemachte Dill-Gurken das Haus verlassen

Dazu Einmachgläser mit möglichst kleinen (oder kleingeschnittenen) Gurken füllen und je 2-3 geschälte Knoblauchzehen dazu, sowie je ein TL Dillsamen.
350ml Essig und 350ml Wasser und 50g Zucker aufkochen -heiß über die Gurken gießen, Gläser verschließen und im 90 Grad Wasserbad 30 min lang einkochen.

Das ganze wurde dann dankenswerterweise per Privattaxi an Michaela zugestellt und seit gestern kann ich mich auch schon durch ihre Köstlichkeiten kosten!
Danke Michaela und an die Damen von der Küchenpost für eine wirklich gelungene Tauschrunde! !
image

image