Mai 2014


Simone von Leckerbox hat diesmal um eine österreichische Mittwochsbox gebeten.
Das lass ich mir natürlich nicht zweimal sagen.
Was also sollte rein in eine typisch österreichische Lunchbox?

Wienerschnitzel wäre gut, weil man’s ohne weiteres auch kalt essen kann – das war mir aber zuviel Arbeit. 🙂

Strudel aller Art passen auch toll in eine Mittagsdose. Apfelstrudel? Lungenstrudel? Spinatstrudel? Erdäpfelstrudel? Ich konnte mich einfach nicht entscheiden.

Also gibt’s in meiner Mittwochsbox den
Schnellsten Kaiserschmarrn wo gibt

3 Eier
Milch
Mehl
Prise Salz
Rosinen

Die Eier ordentlich verklopfen und mit Milch und Salz mischen. Dann soviel Mehl dazu, dass ein dicker Palatschinkenteig entsteht. Rosinen dazu.

Den Teig auf zwei Portionen in etwas Butter rausbacken. Sobald die Oberfläche zu stocken beginnt, wenden und dann mit einer Gabel zerteilen.
Mit Staubzucker und Lieblingskompott servieren.

image

Zum Mitnehmen etwas auskühlen lassen, sonst wird’s quatschig.

Na dann: Mahlzeit die Herrschaften!

image

Das wäre übrigens auch mein Vorschlag für Pimp my lunchbox. von Lunchforone

Advertisements

image

Heute war Jamie Olivers Food Revolution Day, an dem Kindern die Freude am Kochen näher gebracht werden soll.

Wir waren auch dabei und haben selbst Knäckebrot gemacht.

Dazu braucht man:

image

300g Dinkel (frisch gemahlen)
1 Tl Koriander
4 EL Olivenöl
1/8l lauwarmes Wasser
Salz

Das ganze per Hand zu einem Teig verkneten und dünn ausrollen.

image

Entweder direkt am Blech in beliebig breiten Scheiben schneiden oder ausstechen (für die zweite Partie muss man dann allerdings noch etwas Wasser zugeben, sonst wird’s zu bröselig).

image

Dann ab damit ins 200°C vorgeheizte Backrohr für ca. 15 min.

image

Fertig ist das hauseigene Knusperbrot!

image

image

Die weltweit gekocht und gebackenen Beiträge zum Food Revolution Day 2014 findet ihr unter #FRD2014.