Am heutigen Tag, dem 21.12., ist Wintersonnenwende.
Heute ist also der kürzeste Tag und die längste Nacht, ab morgen werden die Tage (wenn wohl anfangs auch unbemerkt) jede Tag ein bissl länger.

Diesen Tag wollte ich daher heuer einmal mit dazu passendem Ritual begleiten.
image

Also hab ich gemeinsam mit Kira das Haus geräuchert:
Zuerst haben wir gemeinsam die Kohle unter Zischen und Funken angefeuert und gemeinsam gewartet, bis sie durchgeglüht war.

image

Dann sind wir gemeinsam das Haus von der Haustüre aus im Uhrzeigersinn abgeschritten. Kira hat fleissig Räucherwerk aufgelegt und mir geholfen, den Rauch auch wirklich in alle Ecken und Winkel zu bekommen.
image

image

Nachdem wir das Haus eingenebelt hatten, haben wir ordentlich gelüftet, um den Rauch und mit ihm alles Alte beim Fenster hinaus zu schicken.

Für den Abend haben wir dann ein kleines Sonnwendfeuer entzündet.

image

Wir wünschen Euch schöne, erholsame und fröhlich Feiertage – und jeden Tag ein bißchen mehr Licht!

image